Jahreshauptversammlung 2021

( raw )„Es freut mich wirklich, nach mehr als einem Jahr wieder so viele Mitglieder  begrüßen zu dürfen“, sagte Schützenmeister Bernhard Fisch zu Beginn der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins „Waldeslust“ Roding Bahnhof im Schützenheim in Oberkreith, zu der er auch den zweiten Bürgermeister Dr. Reinhold Schoierer und Ehrenschützenmeister Alfred Wittmann willkommen hieß. Coronabedingt fanden seit der letzten Versammlung nur wenige Veranstaltungen statt, auf die der Schützenmeister in seinem Rückblick hinwies. Gut angenommen wird immer wieder das Preisschafkopfen und das Sommernachtsfest, bei dem die beste Schützin im Berichtszeitraum, nämlich Laura Bauer geehrt wurde. Viele Teilnehmer verzeichneten auch die zwei Familienquizwanderungen, die die Vorstandschaft im Januar und an Ostern organisierten. Erfreulicherweise blieb auch die Mitgliederzahl konstant bei 265. Damit ist man weiterhin klar der mitgliederstärkste Verein im Gau Roding. 

Der Bundesligaschütze Andreas Preis wies im Namen der Jugendleitung daraufhin, dass jeweils am Montag um 18 Uhr das Jugendtraining in Oberkreith stattfindet. 

Nachdem der Rundenwettkampf kurz nach Beginn im November wieder abgebrochen wurde, verbleiben die Mannschaften im neuen Wettkampfjahr in den gleichen Ligen. Das Training der Aktiven findet dazu immer am Mittwoch und am Freitag statt. Sportleiter Helmut Fisch hofft, dass wieder drei Luftpistolenmannschaften und insgesamt vier Luftgewehrmannschaften, beginnend von der Bayernliga bis zur Gauliga besetzt werden können. 

Die KK-Sportleitung erinnerte an das Wanderpokalschießen, das turnusgemäß 2022 stattfinden soll, und an dem sich immer mehr als 500 Schützen beteiligt haben. 

Trotz des Schießstandbaus und weiterer kostenintensiver Investitionen konnte Kassier Daniel Preis von einem positiven Kassenstand berichten, deren Korrektheit Johann Pinkl als Kassenprüfer bestätigte. 

Zweiter Bürgermeister Dr.Reinhold Schoierer zeigte sich in seinem Grußwort erfreut über die gesellschaftlichen und sportlichen Aktivitäten in dem rührigen Verein und versprach, dass die Stadt alles versuchen werde, die freiwilligen Leistungen auch in der Höhe aufrecht zu erhalten. 

Problemlos verlief dann unter Leitung von Ehrenschützenmeister Alfred Wittmann die fällige Neuwahl. 

  1. Schützenmeister: Bernhard Fisch
  2. Schützenmeister: Josef Fink
  3. Schützenmeister: Jürgen Bauer

Kassier: Daniel Preis

Schriftführer: Martin Fuchs

  1. Sportleiter: Helmut Fisch. Jun
  2. Sportleiter: Walter Neumann
  3. KK-Sportleiter: Stefan Holzinger
  4. KK-Sportleiter: Erwin Wittmann

Jugendleitung: Andreas Noe, Andreas Preis, Lena Wittmann

Beisitzer: Bernhard Märkl, Wolfgang Fuchs, Reinhard Mages, Günther Reisinger, Peter Stöberl

Pressewart: Alfred Wittmann

Kassenprüfer: Johann Pinkl, Karl Ederer

Im September soll die jährliche Fußwallfahrt nach Weißenregen unter der Leitung von Max Wittmann nachgeholt werden. 

Mit einem gemeinsamen Essen endete die Versammlung. 

Comments are closed.

Post Navigation